deepundergroundpoetry.com

Architekt

Wie ein Sturm,  
wie Gewitterregen, Blitz und Donner,  
entladen, dort steht einsam ein Turm,  
das Licht flackert noch, wenn es dämmert.    
   
Entladen, nun rein,  
wenn auch der Kopf müde wird,  
war es das, was es brauchte; ein  
Schrei nur, der der Komplexität gerecht wird.    
   
War es das, der Trubel im Kopf,  
was die Beben hervorbrachte?  
Tektonische Verschiebung der Startknopf  
für Erschütterungen jener Welt, die ich mir erdachte?  
   
Fassaden bröckeln, Fundamente reißen,  
abgenutzte Glaubenssätze geraten ins Schwanken,  
aus alt mach neu, was soll das heißen?  
Nun ja, ich bin der Architekt meiner Gedanken!
Written by copingwithwords__
Published | Edited 7th Jul 2024
All writing remains the property of the author. Don't use it for any purpose without their permission.
likes 1 reading list entries 1
comments 0 reads 84
Commenting Preference: 
The author encourages honest critique.

Latest Forum Discussions
SPEAKEASY
Today 8:36am by MidnightSonneteer
POETRY
Today 6:06am by down2dirt
SPEAKEASY
Today 6:04am by JiltedJohnny
POETRY
Today 6:01am by Grace
SPEAKEASY
Today 5:21am by MidnightSonneteer
COMPETITIONS
Today 4:48am by ConsequentialChaos